Es ist ein Stück Zeit, die man sich nimmt, von Hand zu schreiben. Jedes Wort überlegt, keine Autokorrektur die Vorschläge macht, schneller oder gar besser zu einem Ergebnis zu kommen. Ein beschriebenes Papier von einer Person in der Hand halten, die Vorfreude, einen Briefumschlag zu öffnen. Schwungvolle, kricklige oder kleine Schrift, und das Interesse, ob der Schreiber/in wohl in Eile war, als er das schrieb – oder unterwegs mit neuen Eindrücken?

Von der Entwicklung der eigenen Handschrift, Wahrnehmung und Voraussetzungen zum Schreiben, bis hin zu Selbstversuchen »schön« zu schreiben, und auch Themen, wie das »Abschaffen« der Schreibschrift, haben Nele Zumbeck das Semester über in der Großen Praxis Typografie beschäftigt.

Entstanden ist eine Box mit einer Sammlung unterschiedlicher Redewendungen und Wörtern (ein kleiner Auszug dieser Wörter ist unten zu sehen). Geschrieben von Hand, mit und auf unterschiedlichen Medien, wie z.B. auf Glas, mit Sahne, Lippenstift oder mit Gras experimentiert.

Gut gekaut ist halb verdaut / Denn man too / Bananenbrot / Donnerbusen / Fregatte / gedunsen / strotzen / Ödem / spindeldürr / Superfötation / Nirwana / stutzen / rasieren / in Hülle und Fülle / Kotzbrocken / verwursten / haarig / Flachs / Ader / besessen / impulsiv / gelüstet / Pistole auf die Brust / Helmut / Bratze / Perzeption / heiliges Kanonenrohr / Dunnerlitchen / Du meine Güte / leider unvermittelbar / Anourak / Gehirnbrei / klatschen / Weinflasche / Amore / Disaster / Diabolo / 8000 Mark / heiliger Bimbam / Himmel Arsch und Zwirn / zerpflücken / heißes Herz / Unrast / kollerig / Künstlerblut / Lustgefühl / seinem Affen Zucker geben / flatterhaft / Orgie / blümerant / bitter / hanswurstartig / schrullig / Furunkel / funzen /

Comments are closed.