Diese Woche berichte ich euch über ein Projekt aus der Großen Praxis Typografie, das im Sommersemester 2017 entstand. Das Projekt mit dem Titel »Schriftklassifikationen« stammt von der Studentin Lisa Feige und soll spielerisch die Unterschiede verschiedener Schriftarten verdeutlichen.

Es entstand eine Schriftenbox, in der zwei Schriftklassifikationen mit Hilfe von kleinen Infokarten vorgestellt werden. Das Layout ist dabei klar strukturiert aufgebaut, sodass man den Theorieteil kurz und knapp mitgeliefert bekommt. Es benötigte viele Versuche diese Form zu finden, da viele Informationen auf eine kleine Karte (100mm x 135mm) verteilt werden mussten. Am Ende entstanden mehr als 50 Karten.

Doch wo bleibt da der spielerische Teil?
Der fehlt natürlich nicht. Denn zu jeder Schriftgruppe gibt es Transparentkarten, auf denen verschiedene Buchstaben vergrößert abgebildet sind. Dort erkennt man bereits auf einen Blick die markanten Merkmale der jeweiligen Schrift. Des Weiteren kann man einfach Buchstaben übereinanderlegen und so die Unterschiede der Schriftgruppen auf Grund der Transparenz deutlich erkennen. So benötigt man den Theorieteil fast gar nicht und lernt intuitiv die Unterschiede der Schriften.

Comments are closed.