Im Rahmen der Großen Praxis Typografie im Sommersemester 2017 ist das Buch »Die Schönheit der arabischen Schrift« von der Studentin Dania Asrraj entstanden.

Die arabische Sprache wird von fast 400 Millionen Menschen gesprochen und im täglichen Leben verwendet. Sie ist die Sprache einer reichhaltigen Kultur, die eine Jahrhundert lange Tradition hat. Sie ist die Sprache großer Philosophen und Gelehrter. Außerdem stellt sie die Sprache des Islams dar, dem mehr als 2,09 Milliarden Menschen angehören. Somit ist sie die verbindende Sprache von Muslimen in aller Welt ist. Die Schrift im Arabischen ist nicht nur ein Vermittlungsmedium, sondern viel mehr eine Kunstschrift. Mit der arabischen Kalligrafie wurden Schlösser, Burgen, Häuser und Moscheen geschmückt. Aus ihr werden Gemälde entworfen. Die arabische Schrift verkörpert eine Art Kunststück. All dies und viel mehr hat Dania dazu geleitet, ein Projekt über die arabische Schrift zu starten.

In ihrem Projekt hat sie sich mit vielen Elementen der arabischen Sprache und Schrift auseinandergesetzt. Zunächst einmal hat sie sich das arabische Schriftsystem genau angeschaut und versucht auf den ersten paar Seiten des entstandenen Buches einen kleinen Einblick zu geben, in Hinsicht auf Schreibweise, Alphabet, Anatomie der Buchstaben und andere Charakteristika. Danach erklärt sie etwas über die Klassifizierung der Schriften im Arabischen. Anschließend hat sie einige typografische Untersuchungen durchgeführt. Sie hat verschiedene Schriftarten in arabischen Sätzen, Wörtern und Buchstaben verglichen. Außerdem hat sie sich den Schriftenvergleich in Buchstabenpositionen und in Buchstabenübergängen näher angesehen. Zuletzt hat sie aus arabischen Buchstaben, lateinische Buchstaben durch Drehen, Skalieren und Verformen gebastelt und mit diesen deutsche Wörter gebildet.

Comments are closed.