Hallo sehr verehrte VK-Interessenten,

ich würde euch gerne mal einen kleinen Einblick in das Grundlagenmodul der künstlerischen Gestaltung im 2. Semester geben. Und zwar speziell in die illustratorischen Übungen für den menschlichen Körper des Moduls, die bei euch wohl genau, wie auch bei uns, eher zum Ende des Semesters stattfinden werden, da viel draußen gezeichnet wird und dafür gutes Wetter von Vorteil ist.

Beim Körperzeichnen werdet ihr,  wie auch bei vorigen Zeichenübungen, mit eurer Holzbrettunterlage und verschiedenen Bleistiften, sowie unterschiedlichen Blattgrößen beginnen. Für unseren Kurs wurden hierfür Studentinnen und Studenten aus einem höheren Semester als Modell engagiert, welche sowohl draußen im Innenhof der HBK, im sogenannten Weidenhof, als auch in unserem Klassenzimmer mit unserer gesamten VK-Grundklasse, gezeichnet wurden.

Um nicht zu sehr ins Detail abzudriften, versuche ich nur mal kurz ein paar wenige Übungsziele zu nennen. Ein wichtiger Punkt beim Zeichnen, waren verschiedene Zeitlimits, welche von 30 Sekunden bis hin zu 10 oder teilweise auch 30 Minuten reichten. Die kurzen Zeitbegrenzungen, dienten der schnellen Erfassung des Wesentlichen des Modells. Hierbei wurde das Verstehen der gesamten Form in den Vordergrund gerückt, was bei jedem unterschiedlich ausfallen kann. Kurze wenige Striche, die aber an der entscheidenden Stelle den ausschlaggebenden Reiz geben, der nötig ist, um das Objekt/Körper bzw. die Form schnell und richtig zu erfassen und zu verstehen.

Im späteren Verlauf der Übungen zum Körperzeichnen, wurde unsere Klasse wieder zurück in unseren Klassenraum verlegt, wo es weiter ging. Allerdings lag das Augenmerk diesmal darauf, mehr auf die detailgetreue Darstellung des Modells zu achten wie z. B. das Gesicht. Dementsprechend wurden nun auch die bereits erwähnten, großzügigeren Zeitbegrenzungen von bis zu 30 Minuten verwendet. Außerdem fanden statt Bleistift und Papier nun auch Pinsel mit unbunten Farben (schwarz/weiß), sowie verschiedene Maluntergrunde z. B. braunscher Fotokarton oder Wellpappe, ihren Weg in die jeweiligen Übungen.

Ich hoffe mein Blogbeitrag konnte euch einen, wenn auch nur kleinen, aber hilfreichen Eindruck, für den illustratorischen Bereich des künstlerischen Grundlagenmoduls im 2. Semester, verschaffen.

Oben seht ihr ein paar Bilder von Zeichnungen mit den verschiedenen Zeitbegrenzungen.  Ihr könnt ja mal abschätzen, welche Zeichnung unter welchem Zeitdruck entstand.

 

Comments are closed.